ES WAR EINMAL IN OST-BERLIN


Foto: Eva Brüggemann

Das ist Ost-Berlin 1969. Das Foto wurde vom Dach des “Hauses der Statistik” gemacht, das damals gerade gebaut wurde und heute nur noch ein Schatten seiner selbst ist.
Von Mai bis November gibt es im Stadtmuseum eine große Ausstellung über Ost-Berlin, in der es weniger um Geschichtsaufarbeitung gehen wird, als vielmehr darum, Geschichten über den Alltag dieser “halben Hauptstadt” zu erzählen.  Parallel dazu gibt es eine Website, die man sich jetzt schon angucken kann.
Und ein Buch gibt es auch. Das ist schon erschienen und sehr schön und interessant. Die Buchpremiere ist am 7. Mai, 20 Uhr im Pfefferbergtheater.

Ich durfte auch was reinschreiben in dieses Buch und hab eine kleine Playlist gemacht. Zum Beispiel mit diesem Song.

GUCK MAL, WO DU STEHST

Das ist das Brandenburger Tor. Davor stehen drei Leute: Einer von heute mit Mobiltelefon, die anderen beiden sind Soldaten, die die Mauer bewachen.
Zusammengefügt hat sie der amerikanische Fotokünstler Seth Taras vor fast fünfzehn Jahren für die Kampagne KNOW WHERE YOU STAND des History Channel. Taras reiste um die ganze Welt, fotografierte an derselben Stelle und im selben Winkel, wie das Original aufgenommen wurde und fügte beide Fotos am Rechner zusammen. So entstanden interessante, mitunter beunruhigende Szenarien.

null
Soldaten stürmen die Strände der Normandie, während Touristen nach Krabben suchen (6. Juni 1944/2004).

null
Adolf Hitler posiert siegesgewiss neben einem Paar in Paris (1940/2004)

null
Das Luftschiff Hindenburg stürzt hinter einem Spaziergänger mit Hund in Lakehurst/New Jersey ab (6. Mai 1937/2004)

Hier ist noch eine Videoanimitation des ersten Fotos. Leider ist die Qualität schlecht, doch 2007 ist lange her und YouTube war gerade erst erfunden …